Die BEGO wächst

Der Vorstand der BEGO mit dem Team aus Bad Herrenalb bei der Unterzeichnung der Beitrittserklärung

Am 17.4.24 traten 5 Teilnehmer einer Bürgerbeteiligung aus Bad Herrenalb unserer Genossenschaft bei. Sie beschäftigen sich ebenfalls bereits mit dem Ausbau von erneuerbaren Energien und wollen aktiv in unserem Kernteam mitarbeiten. Außerdem sind sie dabei, eigene lokale Projekte zur Realisierung durch die BEGO in die Genossenschaft einzubringen und auch die Umsetzung zu leiten. Damit erweitern wir signifikant unseren Einflussbereich im Kreis Calw und die fachliche Kompetenz in unseren Fachbereichen.

BEGO Infoveranstaltung Althengstett 13.3.24

Wir konnten an dem Abend in der Aula der Gemeinschaftsschule in Althengstett über 30 Teilnehmer hauptsächlich aus der Zukunftsdialog-Gruppe 55PlusNew begrüßen. Die Präsentation unseres Vorstands Alex Mayr behandelte die Themen Klimawandel, PV-Entwicklung, Genossenschaften und natürlich als Schwerpunkt die Ziele, die Organisation und die Vorgehensweise der im September 2023 gegründeten Genossenschaft. Die rege Beteiligung mit vielen Fragen zeigt sich schon darin, dass die Veranstaltung 2,5 Stunden dauerte.

Gute Diskussionen beim zweiten Kernteamtreffen

Im ersten Teil: Zuhören:

Und im zweiten Teil mit Sekt auf das bisher Erreichte anstoßen. Natürlich mit vielen spannende Diskussionen im Anschluss:

So war das zweite Kernteamtreffen der BEGO am 16. Januar, wieder in den Räumlichkeiten der RaiBa in Calw-Heumaden.

Unser Vorstand ist komplett!


v.l.n.r. Alfred Schmid, Alexander Mayr, Thomas Hener, Tobias Mohn, Rainer Kübler

Am 8. Januar 2024 wurde Thomas Hener vom Aufsichtsrat zum 3. Vorstand ernannt. Er ist zuständig für die Bereiche Technik und Projekte und ergänzt somit das schon bestehende Vorstandsteam mit Tobias Mohn (Finanzen und Recht) und Alexander Mayr (Marketing und Organisation). Thomas bringt viel Knowhow für sein Zuständigkeitsgebiet mit und kann die Planung und Umsetzung unserer Projekte maßgeblich unterstützen.

Die Ziele für den Zubau bei Solarenergie wurden 2023 übertroffen!

Was den Zubau an Solarenergie angeht, war 2023 ein sehr gutes Jahr!

Das Zubauziel der Bundesregierung von 9 GW wurde mit gut 13 GW sogar übertroffen:

Damit liegt der Zubau sogar schon über dem Ziel von 2024. Hier könnte man auf die Idee kommen, nach dem Sinn von Energiegenossenschaften zu fragen.

Doch das täuscht: insgesamt betrachtet müssen wir das derzeitige Tempo nicht nur halten, sondern sogar noch steigern. Für 2025 stehen bereits 18, ab 2024 dann jeweils 22 GW als Ziel.

Und hier kommen wiederum Energiegenossenschaften ins Spiel: auf der einen Seite müssen immer weitere Flächen für Solarenergie erschlossen werden.  Auf der anderen Seite muss natürlich auch das Kapital für eine solche Mammutaufgabe bereitgestellt werden. Hier können Energiegenossenschaften einen zentralen Beitrag vor Ort leisten und vor allem die Bürger vor Ort an der Energiewende beteiligen.

Die BEGO wird hier in Zukunft ihren Teil beitragen und die Energiewende aktiv unterstützen – werden auch sie aktiv!

 

 

Vorstandswechsel bei der BEGO

Oliver Schmucker, neben Tobias Mohn im Gründervorstand der BEGO, hat den Aufsichtsrat gebeten, sein  Mandat niederzulegen. Der Hausbau und der damit verbundene Wegzug aus Oberreichenbach kosten derzeit zu viel Zeit, um sich nebenbei noch aktiv als Vorstand um die Belange der Genossenschaft kümmern zu können.
Der Aufsichtsrat hat heute als Nachfolger Alexander Mayr ernannt, der das Gründerteam der Althengstetter Initiative leitete. Alexander führt jetzt zusammen mit Tobias die Genossenschaft.

von links: Alfred Schmid, Alexander Mayr, Rainer Kübler, Alexander Pfrommer